Heinrich Böll - Leben und Werk

Ausstellungseröffnung

Heinrich Böll, Träger des Literatur-Nobelpreises und einer der Großen der deutschen Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg, war im neuen, demokratisch geläuterten Deutschland  eine moralische Instanz. Die Ausstellung Heinrich Böll - Leben und Werk hält auf zwanzig reich bebilderten Tafeln die Erinnerung an den Dichter und Menschen wach. Sie zeigt aber auch deutlich: Heinrich Bölls politische »Einmischung« stellt bis heute, auch noch dreißig Jahre nach seinem Tod, ein Vorbild gesellschaftlichen Engagements dar. Diese Aktualität bietet vor allem auch jüngeren Menschen eine gute Gelegenheit, sich Leben und Werk des Schriftstellers anzunähern. Markus Schäfer, Archivar des Böll-Archivs in Köln, eröffnet die Ausstellung mit einem multimedialen Vortrag über Heinrich Böll.

Fr, 15. Januar, 19 Uhr
Stadtbibliothek Herrenberg

Die Ausstellung ist bis 15. Februar in den Räumen der Stadtbibliothek Herrenberg zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.