Bebauungspläne lesen und verstehen

Einführung in das kommunale Planungsrecht: Der örtliche Bebauungsplan vom Aufstellungsbeschluss bis zur Satzung.

Was ist der Unterschied zwischen GFZ und GRZ? Wo steht die zulässige Gebäudehöhe und die vorgeschriebene Dachneigung? Welches Energiekonzept liegt dem B-Plan zugrunde? Ein Bebauungsplan ist gespickt mit Kürzeln und Fachausdrücken. Was kann in Bauleitplänen festgesetzt werden und wie werden diese Festsetzungen dargestellt? Welche Verfahrensschritte und Beteiligungsverfahren sind bis zum Satzungsbeschluss erforderlich? Wie kann ich im Ausschuss oder im Rahmen der Beteiligung und Anhörung Einfluss nehmen auf die Bebauung? Welche Rechte und welche Pflichten haben Gemeinderät*innen in der Bauleitplanung? Wo gibt es Gestaltungsspielräume und wo sind deren Grenzen?

Das Seminar vermittelt praxisnah anhand von Beispielen die Grundzüge der Bauleitplanung wie Bebauungsplan und Baugenehmigungen nach § 34. Dazu gehört auch die Form der Bürgerbeteiligung und der gemeinderätlichen Gremien.

Unsere Bestellseminare

Ort:
Wo Sie wünschen - in Baden-Württemberg

Zeit:
Machen Sie uns 3 Terminvorschläge.

Gebühr:
50 €, erm. 25 € (inkl. Verpflegung)

Interesse?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

info@boell-bw.de Tel. 0711 2633 9410