Rechte Egoshooter

Von der virtuellen Hetze zum Livestream-Attentat


Online-Vortrag und Diskussion

 Rechte Egoshooter

Auch der Rechtsextremist, der im Oktober 2019 die Synagoge von Halle angriff, hatte sich im Internet radikalisiert. Dabei ahmte er einen rechtsextremen Egoshooter aus Neuseeland nach. Was treibt diese Männer vom Bildschirm zur realen Gewalt auf der Straße? Andreas Speit erklärt die Hintergründe und Motive der "einsamen Wölfe", die in ihren rechten Online-Gemeinden toxische Männlichkeit und Frauenhass pflegen.

Dienstag, 26. Mai, 19:00 – 20:30 Uhr

Ein Vortrags- und Diskussionsabend mit Andreas Speit, Journalist, Autor und Herausgeber und Dr. Andreas Baumer (Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg)

 

 

Ausschlussklausel
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische, antimuslimische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen und Symboliken in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

 

 


 

Hinweis
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Computer, Tablet oder Handy mit Internetanschluss und Lautsprecher, und je nach Veranstaltung (mit Beteiligung des Publikums) optional eine Kamera oder Headset notwendig. Eine Aufnahme der Online-Veranstaltung ist untersagt. Die Online-Veranstaltung verwendet das Programm Zoom, welches den Zugangslink bereitstellt.
Den Zugangslink erhalten Sie einige Tage vor der Veranstaltung.
Der Zugangslink führt bei erstmaliger Zoom-Nutzung zum Download eines Client-Programms („Zoom-launcher.exe“), welches heruntergeladen und ausgeführt bzw. auf Ihrem PC installiert werden muss (empfohlen). Möchten Sie einen Download umgehen, klicken Sie auf den Link "Treten Sie mit Ihrem Browser bei". Hinweis: Diese Option funktioniert nur bei dem Browser Google Chrome oder Microsoft Edge.
Nach der Anmeldung zur Veranstaltung gelten unsere Datenschutzbestimmungen

 

Für die Verwendung der Software ZOOM übernimmt die Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom finden Sie unter https://zoom.us/de-de/privacy.html.

Rechte Egoshooter

Mitschnitt des Vortragsabends

 

 

Oder auf Soundcloud