Kadima, Yallah: Vorwärts...

Wohin steuern Israel und Palästina?

Eine politische Reise ins gelobte umstrittene Land

 

"Kadima", Vorwärts, heißt die neue Regierungspartei Israels, die Sharon als politisches Vermächtnis hinterlies. Wohin wird die Regierungskoalition das Land führen?

 

Die israelische Gesellschaft will den Frieden und hat die Zwei-Staaten-Lösung mit einem unabhängigen Palästina akzeptiert. Aber wird es eine Zwei-Staatenlösung mit einer echten Überlebenschance für Palästina geben?

 

Die palästinensische Bevölkerung hat Hamas in die Regierung gewählt. Im Moment deutet sich ein Bürgerkrieg zwischen den bewaffneten Organen von Hamas und Fatah an. Wie wird sich Hamas entwickeln, wie kann sich die palästinensische Gesellschaft konsolidieren? Es steht viel auf dem Spiel! Wie können reformorientierte demokratische Kräfte gestärkt werden?

 

Welchen Aufgaben wird sich die israelische Gesellschaft nach dem Friedensschluss zuwenden? Die Liste ist lang: gesellschaftliche Spaltungen, Arbeitslosigkeit, Integration der Minderheiten, drängende Umweltprobleme... Welche Folgen wird die Unabhängigkeit Palästinas für die palästinensische Minderheit in Israel haben?

 

Diese Reise nach Israel kann keine normale politische Studienreise sein. Die Shoah ist allgegenwärtig. Sie ist ein wesentliches Identitätsmerkmal Israels. Besonders Deutsche werden auf Schritt und Tritt daran erinnert. Nach Israel zu reisen bedeutet, sich der Verantwortung zu stellen, die aus der deutschen Geschichte resultiert.

 

Mit unserer Reise wollen wir Ihnen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Gelegenheit bieten, das bekannte und das unbekannte Israel zu erleben. Durch die enge Zusammenarbeit mit unserer Reiseleitung vor Ort, durch die vielfältigen Kontakte unserer Regionalbüros in Tel Aviv und Ramallah lernen wir Menschen und Aspekte von Israel und Palästina kennen, die Pauschaltouristen meist verschlossen bleiben.

 

Reiseleitung:
Annette Goerlich/Gerhard Pitz, Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

 

Die Studienreise findet statt in Kooperation mit den Büros der Heinrich Böll Stiftung für Israel in Tel Aviv und für den arabischen Nahen Osten in Ramallah und dem Bildungswerk anderes lernen e.V., Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig Holstein.

 

 

Das ausführliche Programm finden Sie hier.

 

Zur inhaltlichen Vorbereitung und zum Kennenlernen der TeilnehmerInnen findet im September ein Vorbereitungsseminar in Stuttgart statt.

 

Termin

Sa, 21. – So, 29. Oktober

 

Organisatorisches und Teilnahmebedingungen

 

Teilnahmegebühren:

990.- Euro.- (im Doppelzimmer)

1.139.- Euro (im Einzelzimmer)

Wir bitten um Überweisung auf unser Konto bei der

Landesbank Baden-Württemberg, BLZ 600 501 01, Kto-Nr. 111 085 8

 

Leistungen:

Hin- und Rückflug München-Tel Aviv. Transfers in Israel vom Flughafen zum Hotel und zurück . Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück (Einzelzimmer mit Zuschlag begrenzt möglich). Abendessen am 21. , 23., 24. und 27. Oktober. Deutschsprachige Reiseleitung. Klimatisierter Reisebus. Reiseprogramm (Vorträge, Gespräche, Besichtigungen: Eintrittsgelder zu allen im Programm erwähnten Stätten), Vorbereitungsreader. Ein Vorbereitungsseminar im September in Stuttgart ist geplant.

 

Programmänderungen:

Unsere Reise führt uns in den Nahen Osten; eine Festlegung erst wenige Tage vor dem Termin gilt als normal. Alles andere ist kulturfremd. Beim angegebenen Programm können sich deshalb Änderungen ergeben. Falls Anpassungen nötig sind, bemühen wir uns um ein gleichwertiges Ersatzangebot.

 

Vorbereitungsreader:

Eine Mappe mit aktuellen Artikeln, Hintergrundinformationen und praktischen Tipps zur Reisevorbereitung wird von uns etwa drei Wochen vor Reisebeginn an die TeilnehmerInnen versandt.

 

Anmeldung

 

 

Da die Anzahl der TeilnehmerInnen auf 20 Personen beschränkt ist, möchten wir darauf hinweisen, dass wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns berücksichtigen werden. Die Anmeldung wird nach Eingang eines Betrags von 330.- Euro wirksam. Der Restbetrag von 660.- Euro (bzw. 809.- Euro für Einzelzimmer) wird zum 15. September 2006 fällig.

 

Alle Angemeldeten erhalten von uns eine Anmeldebestätigung.

Bei Abmeldungen, die nach dem 21. September 2006 erfolgen, müssen wir eine Ausfallgebühr von 100% des Teilnahmepreises erheben.

Bei Anmeldung bitte angeben, ob ein Einzelzimmer (gegen Aufpreis) gewünscht wird.

 

 

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.