Ladies Lunch mit Renate Künast

Frauenpower für mehr als einen Tag...

ladies lunch on tour - for women only

 

Mi, 15. März, Stuttgart

 

"Danke Grüne" titulierten Bündnis 90/Die Grünen eine Anzeige mit einem Portrait der frisch gewählten Kanzlerin und gaben ihr auf selbigem gern das frauenpolitische Pflichtenheft zur geflissentlichen Bearbeitung mit auf den politischen Weg.

 

"Bundeskanzlerin" ist das Wort des Jahres 2005. Ist es ein Durchbruch für Frauen? Was muss passieren, dass daraus ein Erfolg für Frauenpolitik wird?

 

Nach 100 Tagen ziehen wir eine erste Bilanz. Haben sich die CDU-eigene Männerriege und die Presse mit der Kanzlerin abgefunden? Wollen und können Merkel, von der Leyen und Schavan die CDU frauenpolitisch modernisieren? Wird Frauenpolitik in der Großen Koalition auf Politik für eine vordergründig familienfreundlichere Gesellschaft eingedampft?

 

Was kann Frauenpolitik aus der Opposition bewirken? Dabei stellt die Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg auch die grüne Frauenpolitik auf den Prüfstand.

 

Die Möglichkeiten ein Frauenleben zu gestalten sind heute vielfältiger denn je. Zugleich sind viele Frauen von unsicheren Lebensverhältnissen betroffen: sie sind in prekären Arbeitsverhältnissen, die Geburt von Kindern ist ein Armutsrisiko und junge Frauen in der sogenannten Generation Praktikum gehen von einer befristeten Anstellung in die nächste. Wie müssen die Weichen gestellt werden für ein selbst bestimmtes Leben in sozialer Sicherheit?

 

Wie wollen Frauen leben und was ist dabei Aufgabe der Politik?

 

Begrüßung

Heike Schiller-Schenten

Vorstandsvorsitzende der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg e.V.

 

Renate Künast

Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen analysiert bei unserem Ladies Lunch die Frauen- und Familienpolitik unter Merkel und stellt Ideen und Ansätze grüner Frauenpolitik zur Diskussion.

 

Brigitte Lösch

stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion beschreibt was im Südwesten im Argen liegt.

 

Moderation

Ulrike Holler

Journalistin Hessischer Rundfunk und ARD, 1997 ausgezeichnet mit dem Elisabeth-Selbert-Preis der hessischen Landesregierung und 2005 mit der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes.

 

Ladies Lunch möchte auch informelle Vernetzungsmöglichkeiten bieten: Anschließend sind die Teilnehmerinnen zum Weiterdiskutieren beim Buffet eingeladen.

 

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des länderübergreifenden Projektes "Ladies Lunch on tour" mehrerer Landesstiftungen der Heinrich Böll Stiftung und dem feministischen Institut der Bundesstiftung.

 

Mi, 15. März, 17.30 Uhr

TurmForum im Hauptbahnhof, Stuttgart