Geschäftsstelle

Dr. habil. Andreas Baumer

Jahrgang 1967, Politikwissenschaftler. Seit Mai 2012 Geschäftsführer der Heinrich Böll Stiftung, davor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Uni Rostock, dem er weiterhin als Lehrbeauftrragter verbunden ist. Der Wechsel von der Ostsee ins Ländle ist für ihn gewissermaßen eine Rückkehr - er ist in Villingen-Schwenningen geboren, aufgewachsen und hat in Freiburg Politikwissenschaften, Germanistik und Geschichte studiert.


Annette Goerlich

Jahrgang 1957, Politikwissenschaftlerin, lebt in Heidelberg. Seit März 2001 Bildungsreferentin der Stiftung. Davor parlamentarische Beraterin am Europäischen Parlament in Brüssel und im Landtag von Baden-Württemberg. 

 

 

 


Henrike Narr

seit Januar 2010 zunächst als Koordinatorin des Projekts "Green New Deal" des Heinrich Böll Stiftungsverbundes bei der Stiftung tätig, seit März 2012 als Bildungsreferentin. Ansprechpartnerin für Kooperationen mit anderen Organisationen. Zuvor studierte sie Politikwissenschaften sowie Sprachen-, Wirtschafts- und Kulturraumstudien mit Schwerpunkt Lateinamerika an der Universität Passau und der Universidade Federal do Paraná (Brasilien).

 

 

 


Josephine Talena Assmus

Jahrgang 1990, arbeitet seit April 2018 als Projektkoordinatorin für das Projekt "Shared Spaces - Europäische Dialoge über öffentliche Räume" des Heinrich Böll Stiftungsverbundes. Zuvor studierte sie European Studies und Osteuropa Studien in Magdeburg, Warschau, Glasgow und Krakau. Neben einer besonderen Begeisterungsfähigkeit für die Region Ostmitteleuropa, interessiert sie sich vor allem für Demokratiethemen.

 

 


Roswitha Matschiner

Jahrgang 1956, seit 2001 in der Stiftung für Organisation und Verwaltung zuständig. In ihrem Wohnort in Ludwigsburg kommunalpolitisch aktiv für umweltfreundliche Mobilität und neue Wohnformen.