Kommunalwahl 2024 | Leitfaden und Bedeutung

Die Kommunalwahl 2024 steht bevor. Durch die Stimmabgabe können lokalpolitische Entscheidungen beeinflusst werden. Hier sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

Stimmabgabe - Möglichkeiten und Fristen

Die Wähler*innen haben zwei Möglichkeiten.

Die erste Methode ist einfach: Durch das Setzen eines Kreuzes auf dem Wahlzettel wird eine Partei oder Liste gewählt.

Die zweite Methode ist komplizierter: Die Stimmen können auf Kandidatinnen und Kandidaten aus verschiedenen Parteien verteilt werden. Bis zu drei Stimmen pro Person können kumuliert oder die Stimmen auf mehrere Listen verteilt werden. Achtung: Nicht zu viele Stimmen vergeben - denn dann wird der Stimmzettel ungültig.

Wer nicht persönlich wählen kann, kann die Briefwahl nutzen, diese muss bis zum 5. Juni 2024 beantragt werden. Der Wahlbrief muss bis zum 7. Juni eingereicht oder bis spätestens 18 Uhr am Wahltag abgegeben werden.

Kommunalwahlen 2024 - wie funktioniert Wählen? - Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

video-thumbnailDirekt auf YouTube ansehen

 

 

Kommunalwahl leicht erklärt

Die Bedeutung der Wahl

Die Kommunalwahl ist ein Instrument der Bürgerbeteiligung. Mit ihr können die Menschen Einfluss auf ihr unmittelbares Lebensumfeld nehmen. Die gewählten Gremien treffen Entscheidungen, die das tägliche Leben betreffen. Diese Entscheidungen betreffen zum Beispiel die Abfallentsorgung, den öffentlichen Verkehr und die Infrastruktur.

Kommunalwahlen 2024 - Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

video-thumbnailDirekt auf YouTube ansehen

Wahlberechtigung und Wahlorgane

Gewählt werden der Gemeinderat und der Kreistag, welche über wichtige lokale Themen entscheiden, darunter Bildung, Haushalt, Kultur, Soziales, Infrastrukturprojekte...

Wahlberechtigt sind Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind, die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft besitzen und seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde gemeldet sind. Neu ist, dass auch Wohnungslose und betreute Personen wählen dürfen. Diese Ausweitung fördert die Integration in den Wahlprozess.
Die Teilnahme an den Kommunalwahlen ist ein wesentlicher Bestandteil des demokratischen Prozesses und beeinflusst die Zukunft der Gemeinden.

Deine Stimme zählt - geh´wählen!